Würzburg-Frauenland, Pfarrkirche Unserer Lieben Frau

Im Jahre 1928 wurde aus der Pfarrei St. Peter und Paul in Würzburg eine neue Expositur für den Stadtbezirk Frauenland gegründet. 1936 bis 1937 entstand dann die neue Pfarrkirche. Beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde auch diese Kirche beinahe völlig zerstört und bis 1948 wieder aufgebaut.Den Chorraum dominiert ein zehn Meter hoher Wandteppich aus dem Jahr 1962 der Meersburger Künstlerin Edith Müller-Ortlof.
Wuerzburg UnsererLiebenFrau
Wuerzburg UnsererLiebenFrau2
5-stimmiges Geläute: cis'-e'-fis'-gis'-h'
Alle Glocken wurden von der Gießerei Otto in Bremen-Hemelingen gegossen, die kleine bereits 1936, die vier anderen 1957.

bell