Griesstetten, Wallfahrtskirche St. Martin

Das kleine Dorf Griesstetten gehört politisch zu Dietfurt, kirchlich zur Pfarrei Altmühlmünster (Bistum Regensburg), wird aber seelsorglich von den Dietfurter Franziskanern betreut. Die interessante Architektur (Langhaus von 1740/41) und die Frührokokoausstattung zeichnen die Wallfahrtskirche aus. Besondere Erfahrung erfahren hier die "Drei Elenden Heiligen" - iroschottische Wandermönche mit den Namen Marinus, Vimius und Zimius.
Griesstetten1.jpg
Griesstetten2a.jpg
3-stimmiges Paternoster-Geläute: d''-e''-fis''
Franziskusglocke d''
70 cm 1949 Petit&Edelbrock, Gescher
Martinsglocke
e''
62 cm 1971 Rudolf Perner, Passau
Marienglocke
fis''
57 cm um 1500 unbezeichnet

bell

Ein Mischgeläute mit zwei Eisenhartguss- und einer Bronzeglocke, das in einem unvollständigen Motiv erklingt. Alle Glocken, selbst die alte Bronzeglocke, sind mit einer grauen Lasur überzogen. Es bleibt die Frage offen, warum man die Bronzeglocke mit ihrer filigranen Schulterzier nicht davon verschont hat.